CROWDINVESTING AUF SEEDMATCH – JETZT IN ROATEL INVESTIEREN!

AUSGESCHLAFEN AN DER AUTOBAHN

<br />
<b>Warning</b>:  Undefined variable $imgAlt in <b>/homepages/17/d776004280/htdocs/roatel.com/wordpress2022/wp-content/themes/roatel/single.php</b> on line <b>21</b><br />

Sachsen-Anhalt: Polizei kontrolliert verstärkt Lkw

Von Stefanie Schuhmacher

Von Montag, 13. Juni, an werden in Sachsen-Anhalt Fahrzeuge im Rahmen einer länderübergreifenden Aktion kontrolliert, wie das Innenministerium mitteilte.

Die Landespolizei nimmt verstärkt die Verkehrssicherheit von Lastkraftwagen und Bussen in den Blick. Von Montag, 13. Juni, an werden in Sachsen-Anhalt Fahrzeuge im Rahmen einer länderübergreifenden Aktion kontrolliert, wie das Innenministerium mitteilte. Es gehe um den gewerblichen Güter- und Personenverkehr. Regelmäßige Kontrollen und Präventionsaktionen seien wichtig. „Hier lassen wir nicht nach, im Interesse der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer“, sagte Innenministerin Tamara Zieschang (CDU).

10.000 Unfälle mit Lkw pro Jahr

Rein rechnerisch passiert laut Ministerium alle acht Minuten ein Unfall auf Sachsen-Anhalts Straßen, davon 15 Prozent mit Beteiligung eines Lastwagens. 2021 wurden 10.000 Verkehrsunfälle mit Lkw-Beteiligung registriert. Dabei starben 35 Menschen, 13 von ihnen saßen selbst in einem Lastkraftwagen.

In der Aktionswoche vom 13. bis 19. Juni unter dem Motto „Truck & Bus“ kontrolliert die Polizei unter anderem die Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten. Zudem wird der technische  Zustand und die Beladung von Lastwagen überprüft. Verstöße würden geahndet, hieß es.

Quelle: Verkehrs Rundschau (zuletzt abgerufen am 15.06.2022)

Foto: Unsplash/ Gabriel Santos

AB 500€ IN ROATEL INVESTIEREN

Die Crowdfunding-Kampagne von ROATEL startet Ende November. Melden Sie sich am besten sofort an. Herzlich willkommen!