26.11.2021 - Branchennews,

BAG-Kontrolleure werden auch im Oktober fündig

(Foto: Jonas Augustin, Unsplash)

 

Von DVZ Redaktion

Bei den jüngsten Schwerpunktkontrollen des Bundesamtes für Güterverkehr wurden in Summe 1.689 Fahrzeuge hinsichtlich Kabotage, Ruhezeiten und technischem Fahrzeugstand überprüft.

Das Bundesamt für Güterverkehr (BAG) hat im Oktober drei weitere bundesweite Schwerpunktkontrollen zur regelmäßigen wöchentlichen Ruhezeit, der Einhaltung der Kabotagebestimmungen und der Technischen Unterwegskontrolle (TUK) durchgeführt.

An über 90 Kontrollstellen, insbesondere an stark von gebietsfremden Fahrzeugen befahrenen Strecken und Verkehrsknotenpunkten sowie an entsprechend stark genutzten Parkplätzen, wurden in der Summe 1.689 Fahrzeuge unter die Lupe genommen, teilt das BAG mit.

Von insgesamt 1.616 auf Kabotage kontrollierten Fahrzeugen wurden 83 beanstandet. Wie viele dieser Lkw tatsächlich auf einer Kabotagefahrt unterwegs waren, teilt die Behörde traditionell nicht mit.

Auf die Einhaltung der wöchentlichen Ruhezeit wurden 763 Lkw überprüft und 38 beanstandet. Zudem wurden 85 Lkw auf technische Mängel untersucht, in 11 Fällen wurden welche gefunden. An Sicherheitsleistungen wurden in Summe circa 82.400 Euro eingenommen. (ab/ben)

 

Quelle: DVZ (abgerufen am 26.11.2021)

Zurück